LEC-C-BELEUCHTUNGEN

Modular und wirtschaftlich

LEC-C-BELEUCHTUNGEN

Kompakt und leicht

vorheriger Pfeil
nächster Pfeil
Schieberegler

Hunderte von möglichen Kombinationen

Integrierte Elektronik in der Beleuchtungseinrichtung

Kompatibel mit Vision-Sensoren und Kameras

MODULARE, TECHNOLOGISCHE UND WIRTSCHAFTLICHE BELEUCHTUNGSGERÄTE DER NEUESTEN GENERATION FÜR DAS KÜNSTLICHE SEHEN

Die Beleuchtungsserie LEC-C wurde von Vision-Systeminstallateuren entwickelt, um einfach, schnell und wirtschaftlich Beleuchtungslösungen zu finden.
Durch den Einsatz modernster Technologie ist es möglich, auf engstem Raum bemerkenswerte Leistungen zu erzielen und dabei eine einzigartige Montage- und Verbindungsfreundlichkeit zu erzielen.
Sie werden auch als Bausatz in einem praktischen Koffer geliefert.
Die Hunderte von Beleuchtungskombinationen, die mit diesen Kits erreicht werden können, ermöglichen es Ihnen, komplexe Sehprobleme zu lösen.
Diese Beleuchtungen werden erfolgreich auf Vision-Sensoren und Smartcameras eingesetzt.

Kostengünstige Kit-Koffer komplett mit Beleuchtungen für die maschinelle Bildverarbeitung, Kuppel, Winkelringen, Halterungen, Abstandshaltern, Netzteil und Kabeln für alle Lichtverhältnisse

Fallsatz 1 Schritt C

Es besteht aus einer Aktentasche mit folgenden Materialien:

  • 4 Ringbeleuchtungen mit integrierter Multi-Voltage-Elektronik (12 -24V) Durchmesser 60, 80, 100, 120 mm
  • 4 M8-Verbindungskabel
  • 1 Kuppel
  • 1 Niedrigwinkelring 0° (90° zur optischen Achse)
  • 1 30°-Ring mit niedrigem Winkel (60° zur optischen Achse)
  • 3 Adapter für C- oder CS-Mount-Optiken, die an die 4 Beleuchtungen angepasst werden können
  • Netzteil 90 W-Eingang 110-220 VA AC mit 2 schraubenlosen 5-poligen Hebelanschlüssen ohne Schraube zum Anschluss aller 4 Beleuchtungen
  • 4 Kabel mit M8-Stecker
  • Satz Schrauben und Abstandshalter
  • Kompatibel:
    - Balluff BVS-SC BVS-CA
    - Cognex In-Sight 8000
    - Datalogic MX-E
    - Festo SBRD, SBSC
    - Keyence CV-X, XG-X
    - Omron Xpectia
    - Wenglor B50S011-014

Als Alternative zu C-Mount-Linsenadaptern sind für diese Produkte Kits mit Adaptern erhältlich:

  • Cognex In-Sight 2000, 5000, 7000, 9000
  • Datenlogik P1X
  • Festo SBOx-Q
  • Ifm O2D, O2V
  • Keyence Serie IV
  • Omron FHV7, FQ-M
  • Sensopart V10, V20, V10C, V20C
  • Telemecanique XUW
  • Wenglor B50S (außer 011-014)
  • Andere auf Anfrage

DIREKT AXIAL

DIREKTER MEHRWINKEL 1

DIREKT 45° ABGEWINKELT

DIREKTER MEHRWINKEL 2

DIREKTER NIEDRIGER WINKEL

DIFFUS (KUPPEL)

LEC-C ist ein innovatives Beleuchtungsprojekt für die industrielle Bildverarbeitung, bei dem die neueste Technologie zum Einsatz kommt.
Diese modularen, leichten, wirtschaftlichen, modularen Beleuchtungen mit integrierter Elektronik stellen eine echte Revolution im Bereich der industriellen Bildverarbeitung dar.

Beleuchtungen für die industrielle Bildverarbeitung: Merkmale von VEA-Lösungen

Die Technologie, die den Unterschied macht

  • Dicke der einzelnen Module nur 12,5 mm
  • Er ist sehr leicht (ab 37 g) und kann direkt auf Roboterarme montiert werden.
  • Er benötigt keine externen Halterungen, er wird zwischen Optik und Kamera montiert.
  • Konzipiert, um Vibrationen über 10 G standzuhalten.
  • Starker homogener Lichtstrahl dank FDC-LED-Technologie und PC-Korrekturlinse ohne Verwendung von Diffusoren, die die Helligkeit reduzieren.
  • In die Leuchte integrierte Stabilisierungselektronik.
  • Entspricht den neuesten ISO- und EN-Maschinenrichtlinien.

Die Gründe für unsere Technologie

  • Warum besteht die Struktur aus Kunststoff?
    Die überdimensionierte Oberfläche aus Graphen/Kohlenstoffpolymeren erlaubt es, die Wärme der LEDs auf hervorragende Weise abzuleiten, sie sind leicht, widerstandsfähig und entsprechen den Maschinenvorschriften.
  • Warum haben sie eine Steuerelektronik eingebaut?
    Um die Helligkeit konstant zu halten, auch wenn die Eingangsspannung schwankt oder die LEDs heiß werden. Sie benötigen auch keine externen Controller.
  • Warum verwenden Sie die FDC-LED-Technologie?
    Für mehr Helligkeit, längere Lebensdauer der LEDs und gleichmäßigeres Licht.
vergrößerte Graphenpolymer-Oberfläche
Graphen-Schichtstruktur

Graphen/Kohlenstoffpolymer-Struktur

Das Graphen/Kohlenstoff-Kunststoff-Polymer ist eine wärmeleitende Verbindung, die eine kontrollierte Dissipation insbesondere im natürlichen Konvektionsbereich unter Ausnutzung des anisotropen Verhaltens des Materials ermöglicht. Die Realisierung mit der FDM-Technologie (Fused Deposition Modeling) erlaubt es, die Struktur des Illuminators so zu gestalten, dass die Dissipation durch vergrößerte Oberflächen und Konventionskanäle optimiert wird. Die Verwendung von Graphen und Kohlenstoff ist durch ihre sehr hohe Wärmeleitfähigkeit gerechtfertigt, die bei Graphen 5000 W/mK und bei Kohlenstoff 2000 W/mK erreichen kann. Definitiv hoch im Vergleich zu Kupfer (390 W/mK) oder Aluminium (200 W/mK).

Integrierte Elektronik in der Beleuchtungseinrichtung

  • Konstantes Licht unabhängig von der Eingangsspannung, die zwischen 12 und 24 V variieren kann.
  • Erhältlich mit verschiedenen Arten von Elektronik, die in die Struktur der Leuchte integriert sind.
  • Blitzelektronik mit hoher Geschwindigkeit und Leistungstreiber für Kameras mit Erfassungszeiten von weniger als 1/100.000 Sek.
  • Standard-M8-Industriesteckverbinder, der in gängigen Industriesensoren verwendet wird.
  • Hochfrequenz-Steuerung

    Entspricht den Richtlinien für Automatisierungssysteme

    Die LEC-C-Serie ist ein aktuelles Projekt, das die aktuellen Richtlinien für auf Automatisierungssystemen installierte Beleuchtungen berücksichtigt.

    • EN 62471:2008 (fotobiologisches Risiko)
      Die Lichtstärke der LEC-C-Serie wurde so ausgelegt, dass sie dieser Richtlinie entspricht.
    • ISO 13732-1:2009 (Maschinenrichtlinie zum thermischen Risiko des Bedieners)
      Diese Norm sieht eine maximale Temperaturschwelle für Kontaktzeiten von weniger als 1 Minute von 51° für Metall und 60° für Kunststoffe vor.
      Die Wahl eines Graphen-Kunststoff-Polymers ermöglicht es, auch bei einer Umgebungstemperatur von 35° unter diese Norm zu fallen.
    • ISO 15066:2016 (kollaborative Roboter)
      Durch die Form mit abgerundeten Kanten und das Kunststoffmaterial eignen sich diese Beleuchtungen für die Installation an kooperativen Roboterarmen.

    FDC-LED: Vollständig dissipierter LED-Chip

    Die neueste FDC-LED-Technologie gewährleistet eine vollständige Wärmeableitung in jede Richtung.
    Die mehreren LED-Chips sind miteinander zu einer Einheit verbunden und vollständig in wärmeableitendes Material eingearbeitet.
    Die klassische Doppellötung der klassischen SMD-LED (Chip auf Metall und Metall auf Leiterplatte) wird durch die direkte Verlötung des Chips auf der Leiterplatte ersetzt, wodurch eine Wärmebrücke vermieden wird.
    Darüber hinaus ist der gesamte Chip in einem transparenten, leitfähigen Gel von großzügiger Größe getränkt, das im Gegensatz zur klassischen LED mit kleiner Kunststoffkappe auch auf der beleuchteten Seite eine gute Wärmeableitung ermöglicht.
    Die LEDs haben eine höhere Lichtleistung, da eine bessere thermische Streuung gewährleistet ist.
    Darüber hinaus wird eine große Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung erreicht, da der gesamte Phosphor über das gesamte Modul verteilt ist, das Vorhandensein des einzelnen Lichtchips ist schwer zu erkennen.
    Die Senkung der Temperatur des LED-Übergangs verlängert die Lebensdauer des Bauteils.

    TEMPERATUR BEI GLEICHER LEISTUNG

    Klassische LED-SMD-Technologie

    Neue FDC-LED-Technologie

    Farben

    Die Serie HCL-LEC-C wird in den folgenden Farben geliefert sofortige Lieferung:

    • Weiß

    Andere Farben verfügbar:

    • Metrologisches Weiß (Reihe von Wellenlängen, die für submikrometrische Messungen mit Subpixeling-Technologie optimiert sind; diese Farbe ist so ausgelegt, dass der Speckle-Effekt aufgehoben wird)
    • Rot
    • Gelb
    • Metrologisches Grün (in klassischen Metrologieinstrumenten verwendete Wellenlänge)
    • Blau metrologisch (Hochfrequenz-Wellenlänge, die bei Submikrometer-Messungen verwendet wird)

    Beispiele für Anwendungen in der Produktionsumgebung

    HCL-LEC-120 + 100 + 80 + 60

    HCL-LEC-120 + AKT-01 + CS1-60-80 + CD1-120

    HCL-LEC-120 + AKT-01 + CS1-100-120

    HCL-LEC-120 + CL1-120 + CS1-100-120

    DOWNLOAD

    KATALOGE

    Das Suffix gibt die Sprache des Dokuments an.


    mit der Bitte um diesen Link ermächtige ich VEA s.r.l. zur Aufbewahrung der Post

    DOKUMENTATION

    Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden

    Nach oben blättern