OPTISCHE MIKROMETER

Berührungslose Messung in der Produktionsumgebung

OPTISCHE MIKROMETER

Qualitätskontrolle, Oberflächenanalyse und Messung in einem System

vorheriger Pfeil
nächster Pfeil
Schieberegler
  • Mikrometer_Fotosec
    12000 Bilder/Minute und 256 Messungen pro Bild
  • Skalierbare_Vision
    Mehr als 270 Modelle
  • Mikrometer_Wiederholbarkeit
    Präzisionssteuerung in Echtzeit
  • Mikrometer_Variationen
    Temperatur- und Schwingungskompensation
  • Mikrometer_Präzision
    Submikrometrische Genauigkeit

Metrologische Laborpräzision

Automatische Werkstückausrichtung

konforme Industrie 4.0

Misst bewegte oder rotierende Werkstücke auf seiner Achse

Automatisch aufgezeichnete Werte

Autokalibrierung von bis zu 20 Mastern

Plc für den Anschluss an Produktionsanlagen eingeschlossen

Vollständig anpassbares Bedienfeld

HOCHPRÄZISE OPTISCHE MIKROMETER MIT THERMISCHER KOMPENSATION FÜR PRODUKTIONSUMGEBUNGEN

MICR2-80

Mit mehr als 270 verfügbaren Modellen ist das optische VEA-Mikrometer die ideale Lösung, um 100% von Teilen direkt in der Produktionsumgebung genau zu messen. Mit diesen Mikrometern kann gleichzeitig eine Oberflächenqualitätskontrolle durchgeführt werden.

Die optischen Mikrometer VEA können ohne das Risiko eines Präzisionsverlustes an jeder Art von Anlage oder Produktionslinie montiert werden, da sie über ein vereinfachtes Kalibriersystem verfügen, das den vorkalibrierten Träger, der die optische Einheit mit dem Beleuchtungskörper verbindet, überflüssig macht.

micr-100-vd01

Spezialisierte Technologie für Messungen im industriellen Bereich

Das optische Mikrometer VEA, ein führender Hersteller dieser Instrumente, garantiert Präzision in industrieller Umgebung durch eine Reihe von proprietären Technologien.

  • Mit 4-stufiger thermischer Kompensation LTC (Thermische Kompensation im Labor) Es ist möglich, in einer Produktionsumgebung Messungen an Teilen mit einem Temperaturbereich zwischen 10° und 60° mit der gleichen Genauigkeit wie in einem Metrologielabor (20° ±1°) durchzuführen.
  • Das Modul MSA (Mikrostabilisierte Genauigkeit) erfüllt drei grundlegende Funktionen: Stabilisierung von Umgebungsschwingungen, Erhöhung der Messgenauigkeit, Analyse der Messbarkeit von Teilen und Bereitstellung von Echtzeit-Wiederholbarkeitswerten.
  • Der Einsatz von Technologie XVR2 (Erweiterte virtuelle Auflösung 2) ermöglicht dank der immer fortschrittlicheren Technologien zum tiefen Lernen die Nutzung der bemerkenswerten Auflösung von 750 Mpixel.
  • Der elektronische Filter DAF (Schmutziger erweiterter Filter) bewertet die auf dem Werkstück abgelagerte Schmutzmenge, um eine korrekte Messung zu erzielen oder um anzuzeigen, dass das Werkstück gereinigt werden muss.
  • Die automatische Generierung der Messachse ermöglicht es der Messschraube, auch an nicht ausgerichteten Teilen korrekte Messungen durchzuführen.
  • Die Multi-Master-Autokalibrierung (bis zu 20) gewährleistet die Genauigkeit des Mikrometers über die Zeit, auch ohne die Hilfe eines spezialisierten Bedieners. Zusätzlich zu den Standard-Kalibrierblöcken können auch gemessene Urmusterproben zur Kalibrierung verwendet werden.
  • Der Illuminator a gestaffeltes polychromatisches Licht (weißes optisches Erscheinungsbild) erlaubt es, Messungenauigkeiten bei einigen Materialien aufgrund des Speckle-Effekts von monochromatischem Licht (rotes, grünes oder blaues optisches Erscheinungsbild) zu beseitigen
  • Eine Reihe spezifischer Algorithmen optimiert die Präzision auch bei unterschiedlichen Materialien, Farben und Oberflächenbeschaffenheiten.
  • Möglichkeit, nicht nur mit Naskopielicht (Gegenlicht), sondern auch mit episkopischem (frontal) und schrägem Licht zu messen.

MICR2-42

MICR2-80 Doppelter optischer Mikrometer-Screenshot

Optisches Mikrometer MICR2-56 auf rotierendem Scheibensystem

Mehrere Mikrometermodelle, die auf Ihren Teilen für maximale Leistung optimiert sind

Optisches Mikrometer MICR2-120 für die Steuerung von Elektromotoren

Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass die Messteile unserer Kunden in bestimmten Formen und Größen vorliegen, daher haben wir mehrere Modelle unserer Mikrometer entwickelt, um die höchstmögliche Genauigkeit und Geschwindigkeit zu erreichen.

23 verschiedene Sichtfelder mit Durchmessern von 6 mm bis zu 300 mm, jedes mit 3 verschiedenen Formen, kreisförmig, rechteckig 4/3 Größe, rechteckig 2/1 Größe.

Alle Modelle optischer Mikrometer werden mit bitelezentrischen optischen Einheiten gebaut und sind je nach Verwendungszweck in 4 verschiedenen Tiefenschärfebereichen erhältlich.
Mikro-Schärfentiefewurde verwendet, um das Innere von Stücken zu sehen, die unterschiedliche Formen mit Z-Abmessungen von einigen Zehntel Zoll voneinander haben. Zum Beispiel perforierte Objekte mit Bearbeitungen, die in ihrem Inneren unterschiedliche Durchmesser erzeugen.
Geringe TiefenschärfeWird bei rotierenden Teilen verwendet, um die höchstmögliche Präzision zu erreichen. Es wird beispielsweise zur Messung von Kolben oder anderen zylindrischen Objekten verwendet, um auch bei großen Objekten mikrometrische Genauigkeiten zu erzielen.
Mittlere SchärfentiefeWird normalerweise bei Werkstücken verwendet, die sich auf einem Band bewegen oder von denen erwartet wird, dass sie in der Messachse abweichen.
Hohe TiefenschärfeWird bei Objekten mit einer Höhe von bis zu 200 mm verwendet, um Defekte über ihre gesamte Höhe zu sehen. Zum Beispiel, um in die Rillen der Blechpakete des Motors zu sehen, oder um das Vorhandensein von Spänen oder anderen Fremdkörpern auf hohlen Gegenständen zu erkennen.
Insgesamt 276 verschiedene Mikrometer-Modelle für jede Anforderung.

Jedes optische VEA-Mikrometer ermöglicht 3 verschiedene Messmodi: stationäres Werkstück, rotierendes Werkstück, Werkstück in linearer Bewegung. Je nach Modus optimiert der Mikrometer die Messgenauigkeit und kann dreidimensionale geometrische Toleranzen wie die Zylindrizität berechnen.

Die Hochleistungsverarbeitungseinheit unserer Mikrometer kann bis zu 12000 Bilder / Minute und 256 Messungen pro Bild verarbeiten, kann mehr als 5000 verschiedene Produktprogramme speichern. Module zur Analyse von Material- und Oberflächenqualität können integriert werden.
Jede Verarbeitungseinheit kann bis zu 8 Leseköpfe, auch unterschiedlicher Typen, verwalten.
Die Benutzeroberfläche ist vollständig und einfach konfigurierbar, so dass die Daten, an denen Sie interessiert sind, hervorgehoben werden.

Skalierbares Vision-System der C-Serie mit E/A-Modul

6 6 mm ± 0,4 μm ± 0,05 μm
12 12 mm ± 0,6 μm ± 0,06 μm
18 18 mm ± 0,9 μm ± 0,08 μm
26 26 mm ± 1,2 μm ± 0,09 μm
36 36 mm ± 1,5 μm ± 0,11 μm
42 42 mm ± 1,8 μm ± 0,12 μm
48 48 mm ± 2,0 μm ± 0,13 μm
56 56 mm ± 2,3 μm ± 0,15 μm
64 64 mm ± 2,6 μm ± 0,17 μm
72 72 mm ± 2,9 μm ± 0,2 μm
80 80 mm ± 3,2 μm ± 0,2 μm
90 90 mm ± 3,5 μm ± 0,2 μm
100 100 mm ± 3,9 μm ± 0,2 μm
120 120 mm ± 4,6 μm ± 0,3 μm
150 150 mm ± 5,8 μm ± 0,3 μm
190 190 mm ± 7,2 μm ± 0,4 μm
240 240 mm ± 9,1 μm ± 0,5 μm
300 300 mm ± 11,3 μm ± 0,6 μm

Die integrierte SPS ermöglicht die Anbindung an jedes industrielle System, angefangen von 8 Eingängen und 8 frei programmierbaren Ausgängen, erweiterbar auf bis zu 128 Eingänge und 128 Ausgänge.

Die Schnittstelle der obersten Ebene ist vollständig konform mit den "Industrie 4.0"-Standards, kann RS232, USB3, physische Ethernet-Ports mit konfigurierbaren oder Standardprotokollen wie TCP-IP und OPC-UA verwenden.

Der Einsatz einer speziellen Superkondensator-USV gewährleistet auch bei einem Stromausfall in der Produktionslinie die Übertragung von Informationen an externe Einheiten, auch unter Einhaltung der strengsten "Industry 4.0"-Normen.

Statistikmodul zur Durchführung der Analyse von Messsystemen (MSA), das Informationen über Mittelwert, Varianz, Standardabweichung, Cg, Cgk verarbeitet.

Alle Messwerte und statistischen Informationen können auf dem Gerät gespeichert oder direkt an den Server gesendet werden.

Das Informationsformat ist durch den Benutzer vollständig konfigurierbar.

Die Sicherheit wird durch 8 Passwörter gewährleistet, die in 4 Stufen unterteilt sind.

Beispiele für Anwendungen in der Produktionsumgebung

01v

Optisches Doppelmikrometer MICR2-100 auf einem Robotersystem

02v

Optisches Doppelmikrometer MICR2-80 auf einem Robotersystem

03v

Optisches Mikrometer MICR2-56 auf rotierendem Scheibensystem

04v

Optisches Mikrometer MICR2-150 für die Steuerung von Elektromotoren

05v

Optisches Mikrometer MICR2-48

06v

Optisches Mikrometer MICR2-26 zur Kontrolle von Buchsen

Integrierte Messung und Qualitätskontrolle

Oftmals wird die Qualität eines Teils nicht allein durch Messungen definiert, sondern es ist auch eine ästhetische Prüfung erforderlich.
Alle VEA-Mikrometer haben die Möglichkeit, verschiedene Arten von Qualitätskontrollen und Oberflächenanalysen zu integrieren.
Eine Reihe von Defekten wie z.B. Fass, Porosität, Opazität, Schmutz, Risse, Abblätterungen, Kratzer, Fremdkörper, Verformungen, fehlende Komponenten und mehr können erkannt werden.
Diese Mikrometer können auch jede Art von Beleuchtung kombiniert verwenden, so dass sie nicht nur mit Diaskopielicht (Gegenlicht), sondern auch mit episkopischem (frontal) und schrägem Licht arbeiten können.

Optische Gruppen

Unsere bitelezentrischen optischen Einheiten verwenden einen linearen optischen Aufbau.
Dies ist eine präzise Wahl, um die höchstmögliche Genauigkeit zu erreichen.
Unsere Labortests haben gezeigt, dass alle zusätzlichen Elemente die Genauigkeit beeinträchtigen. Wir verwenden keine Spiegel, Prismen oder Zooms, um Bildverzerrungen zu vermeiden und damit die Genauigkeit zu verringern.

Bitelektorische optische Einheiten auf Kalibrierungshalterungen montiert

Mikrometrische Drehtische

Die optischen Mikrometer-Drehtische VEA sind für die Messung kreisförmiger Objekte über 360° ausgelegt.
Diese Drehtische weisen axiale Kreisschwingungstoleranzen in der Größenordnung von einigen Mikrometern auf.
Das Werkstück kann auch in eine ungenaue Position in Bezug auf die Tischmitte gebracht werden: das optische Mikrometer VEA kompensiert automatisch die fehlende Konzentrizität in Bezug auf den Tisch.
Die besondere Präzision dieser Tische und die Eigenschaften von optischen VEA-Mikrometern erlauben es, Zylindrizitäts-, Konzentrizitäts- und Zirkularitätsmessungen mit mikrometrischer Genauigkeit durchzuführen.
Der Motor der Tische wird direkt durch das optische Mikrometer gesteuert. Der Motor kann so konfiguriert werden, dass er Drehungen mit konstanter Drehzahl oder Winkelpositionsfolgen ausführt.

Mikrometrische Drehtische mit geringer axialer Oszillation

Inspizierbare Materialien

Kontrollkästchen_Ikona1
Druckguss
Kontrollkästchen_Ikona2
Blech
Kontrollkästchen_Ikona3
Bearbeitete Metalle
Kontrollkästchen_Ikona4
Kunststoff
Kontrollkästchen_Ikona6
Elektronik
Kontrollkästchen_Ikona5
Glas
Nach oben blättern